Hygiene Konzept für die Sportstätte HSC Alswede

Liebe Sportfreunde, Fans und Gäste,

Corona hat uns weiterhin im Griff.
In Absprache mit den Ämtern und dem Verband haben die Vereine deswegen ein Hygienekonzept erarbeitet! Die unten aufgeführten Regeln sind bindend und müssen eingehalten werden.
Wir wollen unseren Sport weiterhin ausüben und mit euch als Fans leben.

Unten findet ihr das Konzept für den Sportplatz am Schanzeweg. Das komplette Konzept als PDF findet ihr hier.

 

 

Auf der Homepage des Kreises Lübbecke findet ihr die Hygienekonzepte der anderen Vereine.
Hier gilt zu beachten, dass das jeweilige Hygienekonzept gilt und den Anweisungen des Heimvereins Folge zu leisten ist.

Hygienekonzepte der Fußballvereine des Kreises Lübbecke – einfach klicken


Wir brauchen eure Hilfe!

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des HSC Alswede,

„WIR BRAUCHEN EURE HILFE“

Im nächsten Jahr feiert der Verein sein 75. Bestehen. Aus diesem Grund suchen
wir noch Bilder der letzten 25 Jahre und natürlich auch darüber hinaus.
Wir wären dankbar über alle Medien, von Klassischen Fotos über die digitale
Ausgabe.
Schön wäre es, wenn ihr euch zeitnah mit uns in Verbindung setzen könnt.
Ansprechpartner sind:
Dennis Burkamp: 01522/5242997
Jens Dierks: 0171/7956868

Ihr könnt uns die Bilder auch über die unten stehende E-Mail zusenden:

75jahre@hsc-alswede.de


Der Ball rollt wieder …

Ab dem 31.07.2020 rollt wieder der Ball beim HSC Alswede. Unsere Teams sind voll in der Saisonvorbereitung und wollen natürlich ihr Können auch auf dem Platz gegen andere Teams testen.
Oben seht ihr eine Übersicht der bisher geplanten Testspiele.
Kurzfristige Änderungen oder eventuell weitere Termine findet ihr wie immer auf Fußball.de.

Bei unseren Heimspielen werden wir auch Getränke anbieten.

Bitte beachtet folgende Abläufe/Regeln!

  • Nur Getränkeverkauf (Flaschen)
  • Kein Zutritt zum Vereinsheim – Verkauf erfolgt aus dem Fenster heraus.
  • An den Abstand (1.5m – 2m) denken
  • Die Markierungen beachten


Jeder Abschied fällt schwer ..

Jedes Kapitel hat ein Ende.

Die Damenmannschaft des HSC- Alswede verabschiedet sich schweren Herzens von Ihren Trainern Thomas Wehrbein und Steffen König.

Steffen König begleitete unsere Damen 4 Jahre lang als Haupttrainer und war in guten wie in schlechten Zeiten an unserer Seite. Wenn wir heute auf die Zeit von vor 4 Jahren zurückblicken, haben wir eine große Veränderung erlebt. Wir haben uns stets verbessert und aus unserer Mannschaft ist eine kleine Familie geworden.
Wir danken Dir für Deine Nerven, deinen Humor und den Ehrgeiz uns nach vorne zu bringen.
Thomas Wehrbein begleitete uns 3 Jahre lang als Co- Trainer an der Seite von Steffen. Thomas ist immer für einen Spaß zu haben, auch wenn er mürrisch schaut, er hat uns immer wieder ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.
So einige Trainingseinheiten wurden durch ihm zum Highlight und den kleinen Tanz auf dem Spielfeld zu dem Song Regenbogenfarben werden wir nie vergessen.
Wir danken Dir für Dein Engagement, Deine Motivation und Dein offenes Ohr für alle unsere Probleme.

Wir wünschen euch für die Zukunft nur das Beste!

Trainerteam um Steffen, Thomas und Muchu

Weitere Informationen wie es jetzt bei der Damenmannschaft des HSC-Alswede weiter geht, folgen in Kürze.
Schaut gerne auch auf der Instagram Seite der Damen vorbei, dort werdet ihr immer auf dem Laufenden gehalten.
https://www.instagram.com/hscalswede/ oder https://www.instagram.com/hscalswede_damenmannschaft/

 


Aus 64 mach‘ 1 – FuPa-OWL-FIFA-Turnier: Der Sieger steht fest!

In der Zeit ohne Fußball organisierte fupa.net OWL ihr erstes FuPa-OWL-FIFA-Turnier, an dessen Ende wir im Finale standen.
Unser persönliches Corona-Frühlingsmärchen begeisterte von Runde zu Runde immer mehr Zuschauer und Fans, die dem Stream auf unseren Twitch Account folgten und sicherlich genauso beim virtuellen Fußball mitfieberten wie LIVE am Sportplatz am Schanzeweg 7.


Am Finaltag (23.05.2020) schauten 70 (insgesamt 200) Leute gleichzeitig unseren Kanal und die Finalspiele gegen SG Brakelsiek/Wöbbel II. Unsere Fans erlebten spannende Partien, in denen sich der HSC leider gegen die E-Kicker von der SG geschlagen geben musste.
Doch Esports-Obmann Emre Salgin schaut mit Stolz auf die Leistungen zurück. „Ich hätte nie gedacht, dass wir soweit kommen. Klar will man am Ende auch das Ding gewinnen, aber Dominik und Luca waren echt gut.“
Mit einem Gesamtergebnis von 13:2 für SG Brakelsiek/Wöbbel II dominierten die Lipper Jungs die Partien.

Wir gratulieren der SG Brakelsiek/Wöbbel II um Dominik Drake und Luca Ernst ganz herzlich zum Sieg. Das nächste Mal sehen wir uns hoffentlich auf dem Platz.

Hier gibt unsere Partien nochmal im Überblick.

 HeimAuswärtsErgebnis
Runde 1:

HSC Alswede


Bünder SV III
5:4
Runde 2:

HSC Alswede


Preußen Espelkamp
7:5
Achtelfinale

HSC Alswede


SV Sudhagen
7:4
Viertelfinale

SC Bielefeld


HSC Alswede
5:6
Halbfinale

HSC Alswede


SV BW Etteln
10:8
Finale

HSC Alswede


SG Brakelsiek / TuS Wöbbel II
2:13

Am Ende kann man nur sagen, dass der Verein sehr stolz darauf ist, dass wir soweit gekommen sind.
Wir sagen nochmal Danke für den tollen Support und die Rückmeldung unserer Fans und natürlich Danke auch an Emre und Berat, dass ihr uns so gut repräsentiert habt.

Am Ende können beiden sogar lachen und freuen sich über den zweiten Platz.


Hier der offizielle Bericht von Fupa.net:
HSC Alswede und SG Brakelsiek/Wöbbel II haben sich aus 64 Mannschaften beim ersten FuPa-OWL-FIFA-Turnier durchgesetzt und standen verdient im Endspiel um den Pokal. Emre Salgin, Berat Salgin, Dominik Drake und Luca Ernst haben jeweils ein starkes Turnier gespielt, doch im Finale war es schlussendlich ein ziemlich deutliches Ergebnis.

„Da habe ich wohl meinen Meister gefunden“, sagte Emre Salgin nach der erste Partie gegen Dominik Drake von der SG Brakelsiek/Wöbbel II. Mit einer 0:3-Niederlage musste sich der Alsweder geschlagen geben und auch sein Cousin Berat sah gegen Drake keine Schnitte. Der 29-jährige Mittelfeldspieler von der SG konnte in seinem zweiten Spiel einen 2:0-Erfolg einfahren und brachte seinen Teamkollegen Luca Ernst in eine gute Ausgangsposition für die letzten beiden Partien im Finale.

Bei teilweise 60 Zuschauern im Twitch-Livestream, gaben sich die Alsweder aber auch bei einem 0:5-Zwischenergebnis nicht auf. Für die Detmolder war nun der 22-jährige Keeper Luca Ernst an der Reihe. Auch Ernst hatte einen Sahnetag erwischt und fegte die beiden Cousins jeweils mit 4:1 vom virtuellen Platz. „Die Jungs haben richtig gut gespielt und auch verdient gewonnen. Das muss man sich dann auch eingestehen am Ende“, so Berat Salgin im Interview nach dem Finale. Die Alsweder erwiesen sich als wirklich faire und sympathische Verlierer.

So gewann SG Brakelsiek/Wöbbel II am Ende insgesamt mit 13:2. Ein Finalergebnis, dass auch zum Verlauf des restlichen Turniers passt, denn die Detmolder spielten in jeder Runde sehr souverän und konnten deutliche Ergebnisse einfahren. Ein verdienter Sieger – Glückwunsch!

„Das Turnier hat mega Bock gemacht, danke auch noch einmal an FuPa Ostwestfalen für die Organisation“, resümierte Luca Ernst das erste FIFA-Turnier. Im Schlussinterview verabredeten sich beide Teams sogar zu einem Testspiel im „Reallife“. FuPa Ostwestfalen wird natürlich live vor Ort sein und das große Revanchespiel filmen!

Wir bedanken uns noch einmal recht herzlich bei allen Mannschaften und allen fleißigen Zuschauerinnen und Zuschauern, die beim ersten FuPa-OWL-FIFA-Turnier dabei waren. Das nächste Turnier kommt bestimmt!