Fußball

Altliga nach Iserlohn zum Krombacher Cup

Da unsere Ü50 Altligamannschaft Kreismeister Ihrer Altersklasse geworden ist, folgt nach vielen Feierlichkeiten ein sportliches Highlight:

Die Mannschaft fährt zum Krombacher U50 Westfalen Cup 2019 nach Iserlohn.

Am Samstag, den 13.07.2019 ist es soweit:
Hier wird auf Kleinfeld der Westfalen-Meister gesucht

Aus diesem Grunde brauchen wir noch Fan-Unterstützung!

Los geht’s zwischen 7.00 und 8.00 Uhr. Turnierbeginn ist gegen 11.00 Uhr.

Es ist ein interessantes Turnier mit teils auch Spielern, die höherklassig gespielt haben.
Wenn genügend Interesse vorhanden ist, werden wir einen großen Bus einsetzen.

Kostet ca. 20-25 € für Hin und Rückfahrt.

Ankunft in Alswede gegen Abend, je nach Turnierverlauf.
Die K. O. Spiele beginnen erst gegen 17.00 Uhr.

Bei Interesse Anmeldungen bis zum 07.07.2019 bei Ulrich Haseloh und Bernd Kuske

Die Altligaabteilung

38 Mann – 1 Ziel

Kreisliga as its best würde so mancher Beobachter sagen. Denn jeden Spieltag hieß es eine Elf zu finden, die weder vorher noch nach dem Spieltag so schnell wieder so zusammenspielen würde. 38 eingesetzte Spieler bedeuteten für Jens Dierks und Ralf Hafer-Wiegand an so manchen Tagen Kopfzerbrechen – so war eine genaue Buchführung insbesondere wegen den Aushilfen aus der zweiten Mannschaft Pflicht.

Bloß keine Fehler machen!

Dies bedeutete eben manchmal auch dem ein oder anderen absagen zu müssen, da man genug Streiter für das Match habe (insbesondere bei den Spielen gegen 9er Teams), um in der folgenden Woche wiederum passive Spieler nochmal die Fußballschuhe binden zu lassen.

Eine undankbare Aufgabe, ohne Frage.

Vielleicht erklärt dies eben auch den Start in die Saison 2018/2019 wohl am leichtesten. Ohne festen Kader hatte man nach 6 Spieltagen gerade einmal 11 Punkte erringen können und auch noch eine heftige Niederlage in Nettelstedt kassiert. Dort war man 5:1 nach Hause geschickt worden.
Dass Nettelstedt aber noch die helfende Hand sein würde, hätte man zu dem Zeitpunkt nicht geglaubt.

So beendete man die Hinserie nach letztlich drei Siegen in den letzten drei Spielen auf dem 3. Tabellenplatz.

Im Verlauf der Rückrunde setzte man sich mit jedem Sieg langsam aber sicher oben in der Tabelle fest. Am Ende sollten 8 Spiele und 8 Siege in den offiziellen Spielen auf der Habenseite stehen.

Aber der Reihe nach, denn die letzten entscheidenden Spiele standen an und hier sollte Nettelstedt zum Meistermacher werden.

Durch 3 Punkte im Rückspiel am 16. Spieltag egalisierte man die Schmach aus der Hinrunde und errang auch zum ersten Mal in der Saison den 1. Tabellenplatz. Am darauffolgenden Spieltag startete man in Levern aus der Pole-Position ins Rennen, denn bei gleichzeitiger Niederlage von Dielingen in Nettelstedt ginge man mit 4 Punkten Vorsprung in den letzten Spieltag und stände als Meister fest.

Diese Gedankenspiele mit viel Konjunktiv wollten sich nicht so recht in den Köpfen des Trainer-/Betreuerteams festsetzen. „Wir müssen ja auch erstmal unser Spiel gegen Leverns Dritte spielen und gewinnen!“, meinte Jens Dierks vor dem Spiel zu Raphael Etzold, der mit Taschenrechner schonmal die Tabelle durchrechnet hatte.

Und schon Lothar Matthäus wusste: „Wäre, wäre, Fahrradkette.“

Doch der 2. Vorsitzende sollte Recht behalten, als man nach dem 3:1 Sieg gegen Levern III kurzerhand den Endstand aus Nettelstedt erfuhr.

4:2 verlor der TuS aus Dielingen und der HSC war einen Spieltag vor Schluss Meister der Kreisliga D3.

Quelle: Neue Westfälische – Nr. 122/22 – Mo. 27.05.2019

Besonders wollen wir aber ein kleines Detail erwähnen, dass wir beim HSC Alswede mit Stolz immer wieder sehen:

Vater und Sohn spielen gemeinsam in einem Team.

Jens und Stan Dierks, Alex Wiegand und Ralf Hafer-Wiegand spielten diese Saison zusammen und gewannen so gemeinsam den Titel der Kreisliga D3.

Wir gratulieren der Dritten des HSC Alswede zum Titel.

Altliga : Es ist geschafft !!!!!!!!

Nach dem Aus der beiden Altligamannschaften Ü32 und Ü40 II in den Vorschlussrunden hat sich unsere Ü50 als Favorit in der Klasse hoch verdient im Endspiel gegen den BSC Blasheim mit 3 :1 durchgesetzt.

In einem taktisch cleveren Spiel trafen Wolfgang Gehrlicher 2x und Kay Fuchs für unsere Truppe.

Danach wurde gefeiert bis tief in die Nacht …………

Als Meister geht es jetzt im April in Barres Braustübchen zum Sponsor der Altliga – Hallenkreismeisterschaften.


Das Highlight folgt im Juli :

 In der Ü50 Klasse geht es zur Westfalenmeisterschaft oder auch genannt

Krombacher – Cup am 13.07.2019 nach Iserlohn.

 

Bei genug Fans, die vielleicht mitfahren möchten, könnten wir einen Bus organisieren. Es ist ein interessantes Turnier über den ganzen Tag.

 

Herzlichen Glückwünsch im Namen der Altliga !!

(Altligaobmann Ulrich Haseloh)