Fußball

Altliga nach Iserlohn zum Krombacher Cup

Da unsere Ü50 Altligamannschaft Kreismeister Ihrer Altersklasse geworden ist, folgt nach vielen Feierlichkeiten ein sportliches Highlight:

Die Mannschaft fährt zum Krombacher U50 Westfalen Cup 2019 nach Iserlohn.

Am Samstag, den 13.07.2019 ist es soweit:
Hier wird auf Kleinfeld der Westfalen-Meister gesucht

Aus diesem Grunde brauchen wir noch Fan-Unterstützung!

Los geht’s zwischen 7.00 und 8.00 Uhr. Turnierbeginn ist gegen 11.00 Uhr.

Es ist ein interessantes Turnier mit teils auch Spielern, die höherklassig gespielt haben.
Wenn genügend Interesse vorhanden ist, werden wir einen großen Bus einsetzen.

Kostet ca. 20-25 € für Hin und Rückfahrt.

Ankunft in Alswede gegen Abend, je nach Turnierverlauf.
Die K. O. Spiele beginnen erst gegen 17.00 Uhr.

Bei Interesse Anmeldungen bis zum 07.07.2019 bei Ulrich Haseloh und Bernd Kuske

Die Altligaabteilung

38 Mann – 1 Ziel

Kreisliga as its best würde so mancher Beobachter sagen. Denn jeden Spieltag hieß es eine Elf zu finden, die weder vorher noch nach dem Spieltag so schnell wieder so zusammenspielen würde. 38 eingesetzte Spieler bedeuteten für Jens Dierks und Ralf Hafer-Wiegand an so manchen Tagen Kopfzerbrechen – so war eine genaue Buchführung insbesondere wegen den Aushilfen aus der zweiten Mannschaft Pflicht.

Bloß keine Fehler machen!

Dies bedeutete eben manchmal auch dem ein oder anderen absagen zu müssen, da man genug Streiter für das Match habe (insbesondere bei den Spielen gegen 9er Teams), um in der folgenden Woche wiederum passive Spieler nochmal die Fußballschuhe binden zu lassen.

Eine undankbare Aufgabe, ohne Frage.

Vielleicht erklärt dies eben auch den Start in die Saison 2018/2019 wohl am leichtesten. Ohne festen Kader hatte man nach 6 Spieltagen gerade einmal 11 Punkte erringen können und auch noch eine heftige Niederlage in Nettelstedt kassiert. Dort war man 5:1 nach Hause geschickt worden.
Dass Nettelstedt aber noch die helfende Hand sein würde, hätte man zu dem Zeitpunkt nicht geglaubt.

So beendete man die Hinserie nach letztlich drei Siegen in den letzten drei Spielen auf dem 3. Tabellenplatz.

Im Verlauf der Rückrunde setzte man sich mit jedem Sieg langsam aber sicher oben in der Tabelle fest. Am Ende sollten 8 Spiele und 8 Siege in den offiziellen Spielen auf der Habenseite stehen.

Aber der Reihe nach, denn die letzten entscheidenden Spiele standen an und hier sollte Nettelstedt zum Meistermacher werden.

Durch 3 Punkte im Rückspiel am 16. Spieltag egalisierte man die Schmach aus der Hinrunde und errang auch zum ersten Mal in der Saison den 1. Tabellenplatz. Am darauffolgenden Spieltag startete man in Levern aus der Pole-Position ins Rennen, denn bei gleichzeitiger Niederlage von Dielingen in Nettelstedt ginge man mit 4 Punkten Vorsprung in den letzten Spieltag und stände als Meister fest.

Diese Gedankenspiele mit viel Konjunktiv wollten sich nicht so recht in den Köpfen des Trainer-/Betreuerteams festsetzen. „Wir müssen ja auch erstmal unser Spiel gegen Leverns Dritte spielen und gewinnen!“, meinte Jens Dierks vor dem Spiel zu Raphael Etzold, der mit Taschenrechner schonmal die Tabelle durchrechnet hatte.

Und schon Lothar Matthäus wusste: „Wäre, wäre, Fahrradkette.“

Doch der 2. Vorsitzende sollte Recht behalten, als man nach dem 3:1 Sieg gegen Levern III kurzerhand den Endstand aus Nettelstedt erfuhr.

4:2 verlor der TuS aus Dielingen und der HSC war einen Spieltag vor Schluss Meister der Kreisliga D3.

Quelle: Neue Westfälische – Nr. 122/22 – Mo. 27.05.2019

Besonders wollen wir aber ein kleines Detail erwähnen, dass wir beim HSC Alswede mit Stolz immer wieder sehen:

Vater und Sohn spielen gemeinsam in einem Team.

Jens und Stan Dierks, Alex Wiegand und Ralf Hafer-Wiegand spielten diese Saison zusammen und gewannen so gemeinsam den Titel der Kreisliga D3.

Wir gratulieren der Dritten des HSC Alswede zum Titel.

Altliga : Nur ein Finalist aus unseren Reihen !

Schade , Schade !!

Ü 40 II. (ehemals Ü45) TUS Dielingen – HSC Alswede 2:1

An einem schönen Halbfinaltag in Oldendorf, bei guter Stimmung und guter Atmosphäre, vor ca. 200 Zuschauern, war es eine blöde und unverdiente Niederlage unsererseits.

Es war eines der spannenderen, emotionalsten Spiele des Tages .
Nach Abtasten in den ersten Minuten geriet man in der fünften Minute durch einen Freistoß mit 0:1 ins Hintertreffen. Danach wurde die Partie von Dielinger Seite ruppiger, viele Nicklichkeiten und Spannung prägten das Spiel. Mit 0:1 ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte gingen die Nicklichkeiten und Foulspiele weiter, der Schiedrichter hatte viel zu tun. Wir hatten einige gute Chancen auf den Ausgleich, waren besser, aber trafen nicht. Dann die erste Überzahl: Schlechtes ausspielen von unserer Seite. Dann die nächste Überzahl: Es viel der hochverdiente Ausgleich durch D. Schnake.

Es waren noch 30 Sekunden auf der Uhr : Freistoß für Dielingen !
Durch die Mauer und abgefälscht findet der Ball den Weg ins Tor : 1:2

Dieses drehten wir in den letzten Sekunden nicht mehr. Leider.
Es wäre mehr drin, der Einzug ins Finale wäre auch verdient gewesen , aber das ist Fußball.

Aber trotz großer Unterstützung und lobende Worte von unseren und vielen Zuschauern anderer Vereine hat es leider nicht geklappt.

Jetzt zählt es :
Daumen drücken für unsere Ü50 am kommenden Samstag!

Finale : 15.45 Uhr Kreissporthalle Lübbecke

Ü50 HSC Alswede – Blasheim

Ein spannendes Finale wird erwartet. Zwei Mannschaften die sich lange kennen und schon in dieser Konstellation ein Finale in der Ü40 Altlig-Runde bestritten.
Damals ein spannendes Endspiel mit dem besseren Ende für den HSC.

Wir hoffen dieses mal auch, denn der Sieger der Partie spielt weiter im Sommer um die Westfalenmeisterschaft in der Ü50 Altersklasse.

Wir brauchen Zuschauer und Fans , um diesen Titel mit zu gewinnen !

Vorstellung der MSG

Eine halbe Saison hat es gedauert bis wir die neue MSG Isenstedt/Alswede/Pr. Oldendorf euch nun endlich vorstellen.

Seit dem Sommer 2018 hat der HSC im Mädchen-Bereich eine Spielgemeinschaft mit dem ISC Isenstedt und dem OTSV Pr. Oldendorf.

Die Mädchenspielgemeinschaft (MSG) wird trainiert von Roland Beihl vom ISC und Dennis Burkamp vom HSC.

Betreuerin ist Petra Blotevogel vom ISC

Training:
Sommer: Montags von 18.30-20.00 Uhr Sportplatz Alswede und Donnerstags von 18.00-19.30 Uhr Sportplatz  Isenstedt
Winter:  Freitags von 17.30-19.00 Uhr in Espelkamp Schule Erlengrund mit den Frauen zusammen

Die Mädchen der Spielgemeinschaft MSG ISC/HSC/OTSV (Isenstedter SC, HSC Alswede und OTSV Pr. Oldendorf) und ihre Trainer/Betreuer bedanken sich bei der Firma Heider Fensterbau aus Isenstedt die Aufwärmpullis und der Firma Fensterkontor aus Espelkamp die Trainingsanzüge gespendet haben, für die vorgezogenen Weihnachtsgeschenke. Beide Firmen unterstützen die Mädchenmannschaften, damit Sie nun in der kalten Jahreszeit warm angezogen trainieren können.

Vier Spiele – vier Siege war die tadellose Bilanz der MSG ISC/​HSC/​OTSV. Damit durfte man am Ende des Turniers den Pokal der Hallenkreismeisterschaft entgegen nehmen. Ein toller Erfolg der neu gegründeten Mädchenspielgemeinschaft Isenstedter SC – HSC Alswede und OTSV Pr. Oldendorf

News von der Altliga

Am Samstag waren drei Altliga – Teams von uns im Einsatz. Die entscheidene Phase hat begonnen.

Ü50: Alswede – Levern 8:1
Klare Angelegenheit für die Schwarz-Gelben. Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg gegen schwache Leveraner.
Torschützen: W. Gehrlicher, S. Huge, J. Bohlmann

Damit steht unsere Truppe im Finale gegen den BSC Blasheim.

Ü32: Stemwede – Alswede 2:1
Die erste Halbzeit war der TUS stärker und führte 1:0 . Nach der Pause erzielte O. Oller das verdiente 1:1 nach einer Ecke. Alle hatten sich mit dem Elfmeterschießen angefreundet, aber es kam anders. Bei eigener Ecke lief man in einen Konter, der das 2:1 für den TUS bedeutete. Und das 10 Sekunden vor Schluss. Leider Aus und vorbei. Schade !

Ü40 II (ehemals Ü45 ) Gehlenbeck – Alswede 0:1
Die erste Halbzeit hatte man ein paar Möglichkeiten zur Führung. Aber es fehlte der letzte Wille, ein Tor zu erzielen. Die zweite Halbzeit spielte nur der HSC, aber ein Tor fiel erst in der letzten Minute durch D. Vullriede. Es war ein hart erkämpfter aber hoch verdienter Sieg.

Damit steht die Truppe in Halbfinale.


Nächstes Spiel:

16.03.2019 Halbfinale in Oldendorf um 14.30 Uhr:

Ü40 II (ehemals Ü45 ) HSC Alswede – TUS Dielingen

Das letztjährige Finale um den Titel konnten wir für uns entscheiden. Dieses Jahr trafen die beiden Teams in der Zwischenrunde aufeinander. 2:0 Sieg für den TUS Dielingen.
Es wird eine spannende Begegnung um den Einzug ins Finale.

Um 13.50 Uhr wird in Oldendorf das andere Halbfinale zwischen SVE Börninghausen – Rahden
gespielt.

Wir hoffen wieder auf tolle Ünterstützung.


Danke an Joachim Haseloh, Udo Pierzuhn und Jens Dierks für die Arbeit beim Hallendienst in Lübbecke.

Wir brauchen Unterstützung!

Die wichtige Phase der Altliga-Kreismeisterschaften starten!


Am kommenden Samstag , 09.03.2019, beginnt für unsere Kicker in der Altliga die K.O.- Runde. Wichtige Entscheidungen fallen, das garantiert spannende Spiele. Alle Spiele werden in der Stadtsporthalle Lübbecke ausgetragen. Zusätzlich haben wir unseren Hallendienst der Altliga.

Starten wird die Ü50 im Halbfinale um 13.00 Uhr. Alles andere als der Einzug ins Finale wäre eine Überraschung nach 6 Siegen aus der Vorrunde. Bei einem Sieg wird der Gegner um 17.00 Uhr zwischen Blasheim und Oppenwehe ermittelt.

Um 15.00 Uhr spielt im Viertelfinale unsere Ü32 gegen Stemwede um den Einzug ins Halbfinale. Der Motor der Mannschaft ist ins Stocken geraten, aber die Mannschaft ist stark genug, um dieses Spiel zu gewinnen.

Um 17.40 Uhr spielt unsere Ü40 II (ehemals Ü45) das Viertelfinale gegen Gehlenbeck. Als Titelverteidiger wurde eine gute Vorrunde gespielt, aber in der Zwischenrunde ist man dem Ausscheiden knapp entronnen. Aber auch diese Mannschaft ist stark genug, um Gehlenbeck zu schlagen und ins Halbfinale einzuziehen.

An diesem langen Tag finden zusätzlich gute weitere Partien statt:
Wir hoffen von unserer Altliga auf rege Unterstützung am Samstag !

Der Fahrplan in der Stadtsporthalle Lübbecke, 09.03.2019:

HSC Alswede – Levern , Ü50 13.00 Uhr
Lübbecke – Tengern , Ü32 13.40 Uhr
Dielingen – Isenstedt , Ü32 14.20 Uhr

HSC Alswede – Stemwede , Ü32 15.00 Uhr
Fabbenstedt – Lübbecke Ü32 II 15.40 Uhr
Hüllhorst – Varl , Ü32 II 16.20 Uhr

Blasheim – Oppenwehe , Ü50 17.00 Uhr
HSC Alswede – Gehlenbecke , Ü40II (ehemals Ü45) 17.40 Uhr

Altliga-Termine Zwischenrunden

Der Februar 2019 ist entscheidend für unsere Altliga , da hier die Qualifizierung für die K.O. Spiele im März stattfinden.
Ziel : 23.03.2019 Endspieltag um die Kreismeisterschaften der verschiedenen Leistungsklassen

Samstag, 02.02.2019

Sporthalle Oldendorf
Gruppe Ü 50: 13.00 Uhr – HSC Alswede – OTSV Oldendorf 3:1
Gruppe Ü32 B: 13.40 Uhr –  Türk Gücü Espelkamp – HSC Alswede 1:8

Sporthalle Rahden
Gruppe Ü 55: 15.00 Uhr – HSC Alswede – Union Varl 2:3

Samstag, 09.02.2019

Sporthalle Wehdem
Gruppe Ü55: 13.00 Uhr – TuS Stemwede –  HSC Alswede 1:0
Gruppe Ü40 II (Ü45): 13.40 Uhr – FC Oppenwehe – HSC Alswede 5:2

Samstag, 16.02.2019

Sporthalle Dielingen
Gruppe Ü32 B: 14.45 Uhr – HSC Alswede – TuS Dielingen
Gruppe Ü40 II (Ü45): 15.55 Uhr – HSC Alswede – TuS Dielingen

Samstag, 23.02.2019

Sporthalle Oldendorf
Gruppe Ü32 B: 13.40 – SuS Holzhausen – HSC Alswede
Gruppe Ü 55: 14.20 Uhr – HSC Alswede – Tuspo Rahden
Gruppe Ü 50: 15.40 Uhr – HSC Alswede – BSC Blasheimpage1image38305792

Sporthalle Levern
Gruppe Ü40 II (Ü45): 15.00 Uhr – HSC Alswede – SV Hüllhorst/Oberbauerschaft


Erreichtes im letzten Jahr:

Ü32: Halbfinale
Ü40 II (Ü45): Titelverteidiger
Ü50: Halbfinale (Dieses Jahr schon das Halbfinale erreicht)
Ü55: Noch nicht am Start

Wir hoffen auf viele Siege um mit allen Mannschaften in die K. O. Spiele gehen zu können.

Unterstützt die Altliga !!!

Ulrich Haseloh

Was passiert bei unserer Altliga ?

Im Oktober letzten Jahres wurde bei einer Versammlung der Altliga neu gewählt:
Neuer Altligavorstand sind Ulrich Haseloh (Obmann) und Bernd Kuske (Stellvertreter)

Wir bedanken uns hiermit für die geleisteten Dienste des alten Altligavorstandes Joachim Haseloh und Carsten Droste.

Mit neuem Vorstand begann unsere Altliga-Hallenkreismeisterschaft .
Wir treten in den Leistungsklassen Ü32, Ü40 (ehemals Ü45), Ü50 und erstmalig mit der Ü55 an.
Alle Mannschaften spielten die Vorrunden erfolgreich und erreichten die Zwischenrunde, die ab dem 02.02.19 ausgespielt werden.
Bei allen Leitungsklassen sollte das erreichen des Viertelfinales machbar sein. Aufgrund des Spielmodus steht unsere Ü50 schon als Halbfinalteilnehmer fest. Alle anderen spielen in zwei bzw. drei Vierer-Gruppen um die Tickets. Die Erstplatzierten stehen im Halbfinale, die zweiten und dritten spielen über Kreuz ein Viertelfinale.
Den Spielplan kann man tagesaktuell auf www.fussball.de einsehen

Das große Ziel ist der Endspieltag am 23.03.2019 in Kreissporthalle Lübbecke.

Es wäre schön, wenn sich noch ein paar mehr Zuschauer bei unseren Spielen einfinden würden, um uns zu unterstützen. Da sind uns andere Vereine weit voraus. Auch Altligaspiele können spannend sein.


Zum Abschluss der Hinrunde wurde im Sportlerheim am 15.12.2018 mit allen Altliga-Mannschaften eine zünftige Feier veranstaltet. Bei gutem Essen, Musik und vielen Getränken war es eine gelungene Veranstaltung. Vielleicht sind in diesem Jahr ein paar mehr Leute aus den Altliga-Mannschaften dabei.

Das alten Jahr ging, und schon war unserer traditionelles Skat und Knobelwochenende.

Dat war mal wieder wat…………………

Bis tief in die Nacht wurden Würfel gedreht, Karten gekloppt, gefeiert und Harald hat auch wieder alles gegeben. Aber am Ende gab es trotzdem nur einen Sieger beim Skat.

Sieger beim Altliga-Skat 2019 wurde Carsten Droste. Die weiteren Sieger waren Wilhem Möhlmeier und Thomas Thrun

Auch beim Preisknobeln gab es einen Sieger

Das Preisknobeln 2019 gewann Markus Möller im Stechen vor Ulrich Haseloh. Dritter wurde Bernd „Katze“ Kuske

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren unserer gespendeten Preise.

 

In diesem Sinne

Ulrich Haseloh
(Fußballobmann)